An der U-Bahn: Brutaler Überfall auf Mutter und Sohn am Goetheplatz

Der Täter schlägt erst die Frau, dann den Teenager und flüchtet mit dem Rucksack der Opfer

München / Ludwigsvorstadt

Der Täter und sein Begleiter treiben sich am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr im Zwischengeschoss der U-Bahn-Station Goetheplatz herum. Als die die Münchnerin und ihren Sohn sehen, gehen die Männer dicht an ihnen vorbei und fangen sofort unter einem Vorwand einen Streit an.

Sie pöbeln die 45-Jährige und ihren 16 Jahre alten Sohn an. Plötzlich holt einer der Männer aus und schlägt der Frau mit der Faust ins Gesicht. Die Münchnerin ist völlig perplex, das nützt der Angreifer aus und schnappt sich den Rucksack des Opfers. Offenbar war es von Anfang an das Ziel der Männer, in den Besitz des Gepäckstücks zu kommen.

Quelle: Abendzeitung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*